Wir erwischten einen guten Start und lagen nach Treffern von Lou, Lisi und Bob 4:1, 5:2 und 6:3 vorne. Dazu kamen starke Paraden von Lexi und ein gutes Angriffspiel, was zu schnellen Toren führte. Bei einem Spielstand von 10:7 kam unser geschmeidiges Spiel ins Stocken. Fünf Bälle knallten an die Latte oder landeten in den Armen der Torfrau. Fehlpässe und schlechte Abstimmung in der Deckung lassen den Gegner u.a. durch einfaches Abräumen von einem 14:10 über ein 17:14 schließlich auf ein Tor (18:17) herankommen. Ein direkter Freiwurf konnte den Halbzeitstand nicht mehr verschönern. Die Ansage in der Kabine ist: Behaltet die Außen im Griff, sprecht mehr in der Mitte und habt verdammt nochmal Spaß. Gesagt, getan!

Bis zum 25:17 können die Dänischenhagenerinnen keinen Ball in unserem Kasten unterbringen. Bob dagegen mutiert zur Wurfmaschine und donnert die Kirsche aus allen Lagen ins Netz. Janne holt durch eine schöne 1 gegen 1 Situation eine Zwei-Minuten-Pause heraus, Leni verwandelt alle 7-Meter-Strafwürfe und Higgi vollzieht eine Traumparade. Inzwischen ist der Rückstand unserer Gäste auf acht Tore geklettert. Nach einer weiteren Zeitstrafe gegen diese, sahne Anspielen zur oft goldrichtig stehenden Susi an den Kreis und einige erste und zweite Wellen lassen die glühende Anzeigetafel in der 53. Minute auf 34:25 springen. Weiter geht es mit viel Spaß, super Zuschauern, fairen Gästen und souverän pfeifenden Schiedsrichtern. In den folgenden Minuten ist unseren Gegnerinnen die Resignation und Unlust noch deutlicher anzumerken. Wir lassen uns trotzdem nicht einlullen und spielten noch einige schöne Aktionen. Marie trifft von der Rechtsaußenposition fast von der Eckfahne das Tor und läuft einen Angriff später passend in Lenis Pass, der zum 40. Mal (das kostet!) sicher den Weg ins Tor findet. Der Endstand ist somit 41:30. Wir sind uns einig, dass 30 Gegentore eindeutig zu viel sind. Aber wen stört das bei 41 geworfenen Toren (unser Saisonrekord) und einem erfolgreichen letzten Heimspiel noch?

Ein großes Dankeschön an alle, die trotz des schönen Wetters mit uns in der Halle geschwitzt haben! Ihr seid klasse und hoffentlich in der nächsten Saison wieder so motivierend mit dabei.
Wir freuen uns auch über Zuschauer bei unserem allerletzten Saisonspiel, das gleichzeitig das allerletzte Spiel mit Tim als unser Trainer ist. Es findet am 5.4. um 17 Uhr in Alt Duvenstedt in der Dorfstraße (nicht zu verwechseln mit unserer Lachend) statt.