Nach einem spielfreien Wochenende hießen wir die Gäste aus Oyten in der Mönkeberger Halle willkommen. Das Hinspiel hatten wir getreu dem Motto „nicht schön, aber selten“ für uns entscheiden können und wollten zumindest den zwei Punkte-Gewinn vor heimischen Publikum wiederholen.

Während wir die ersten drei Minuten nicht so richtig ins Spiel fanden, legten die Gäste hochmotiviert einen 0:3 Blitzstart vor. Mit lautstarker Unterstützung der Fans und einigen guten Aktionen erkämpften wir uns schließlich in der 10. Minuten den Ausgleich und warfen kurz danach den ersten Führungstreffer zum 7:6. Es versprach ein umkämpftes und leidenschaftliches Spiel zu werden. Die Vampires hielten entschlossen dagegen, nutzen unsere technischen Fehler und glichen immer wieder aus. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang uns ein 3-Tore Vorsprung. 💪🏼

Ziel für die zweite Halbzeit war es, in der Abwehr noch mehr Zweikämpfe zu gewinnen sowie unsere Angriffe konzentriert und konsequent auszuspielen. Unsere Gäste blieben nach der Pause jedoch ebenso entschlossen dran (22:20 in der 40. Minute). Mit den Fans im Rücken mobilisierten wir schließlich nochmal alle Kräfte im Angriff und in der 5:1-Abwehr mit einem Angriff-Abwehr-Wechsel, sodass die Gäste auf nicht mehr als drei Tore verkürzen konnten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer 100%-Quote vom 7-Meter-Punkt und Paraden unserer Torhüterinnen sichern wir uns mit dem 31:27-Sieg zwei weitere wichtige Punkte 😍.

Trotz einiger Parallelen zum Hinspiel hoffen wir, dass unseren Fans vor allem der Kampfgeist beider Mannschaften in Erinnerung bleibt und bedanken uns für die tolle Unterstützung.
Nächste Woche geht es für uns am Samstag (12.03.) nach Niedersachsen zum Tabellenzweiten BV Garrel.